Pay per Lead – Provisionen durch geschicktes Marketing erhöhen

Lead&Conversion Masterplan

Pay per Lead Der Lead&Conversion Masterplan ist ein Online-Kurs von David Seffer. Hier dreht sich alles um die Gewinnung neuer Kunden und die Pay Per Lead-Quote je Kunde. David Seffer verspricht ein exponentielles Umsatz-Wachstum durch ein geschicktes Email-Marketing. Der Kurs ist ähnlich einer Schritt-für-Schritt-Anleitung mit diversen Lektionen aufgebaut. Zum Kurs selbst kann man zusätzlich ein PDF runterladen. Dieses eignet sich zum schnellen Nachschlagen oder zum Auffrischen des Kursinhaltes. Sehr positiv: Bei Fragen kann man sich direkt an David Seffer wenden und erhält in kurzer Zeit eine Antwort. Für alle, die ihre Pay per Lead-Quote deutlich steigern möchte, ist dieses Angebot genau das Richtige. Der Lead&Conversion Masterplan ist wirklich zu empfehlen.

Direkt zum Produkt

SociPower – Pay per Lead-Quote steigern

Pay per Lead Einen ganz anderen Weg als Email-Marketing geht dieses professionelle Tool. SociPower nutzt den Facebook Messenger für ein effizientes Marketing. Das Tool funktioniert wie ein Facebook Messenger Bot, der Massen-Nachrichten versenden und auch den bekannten Auto-Listenaufbau ermöglicht. Dabei ist SociPower vollständig DSGVO-konform. Weiterhin gibt es viele praktische Funktionen, wie zum Beispiel eine Auto-Like Funktion, das unlimitierte Importieren von Facebook-Seiten und -Konten, und eine wirklich tolle Verwaltungsmöglichkeit aller Nachrichten von Facebook-Seiten. Um in das Thema Facebook-Marketing und die Bedienung von SociPower leichter reinzukommen, werden von den Entwicklern diverse Hilfestellungen in Form von Dokumentation und Lern-Videos angeboten. Sollte das nicht reichen, dann kann man auf den deutschsprachigen Support zurückgreifen. Liest sich gut? Ist es auch! Wer sich die Marketing-Möglichkeiten von Facebook zu Nutze machen möchte, der sollte hier zuschlagen. Und wer noch unsicher ist, und sich SociPower nicht sofort kaufen möchte, der kann dieses mächtige Werkzeug zunächst für 7 Tage kostenlos testen. Spätestens danach wird jeder von diesem Produkt und seinen Fähigkeiten im Bezug auf Pay per Lead überzeugt sein.

Direkt zum Produkt

Britta Schlömer – Inbound!

Pay per Lead Britta Schlömers Buch hat das bekannte Inbound-Marketing zum Inhalt. Inbound-Marketing basiert darauf, von Kunden gefunden zu werden und dadurch einen Pay per Lead zu generieren. Die Autorin stellt zunächst die Grundlagen der Inbound-Marketings vor. Dann erklärt sie die praktische Umsetzung und zeigt auf, wie man Kunden im Internet gewinnen und dadurch den Umsatz steigern kann. Außerdem drehen sich einige Kapitel um die Themen Marketing-Management, Marketing-Assessment und Marketing-Software. Interessant ist auch die vier Phasen des Marketings: Attraction, Connection, Engagement, und Delight. Das Schöne an diesem Buch ist, dass keine Vorkenntnisse erforderlich sind. Auch Anfänger können lernen, wie sie ein erfolgreiches Marketing betreiben können. Dieses Buch ist geeignet für Mitarbeiter in Marketing-Abteilungen, Marketing-Berater, Content-Manager und Freiberufler, sowie für alle, die ab heute ihre Pay per Lead-Quote deutlich erhöhen möchten. Das Buch kostet nur 49,90 Euro – das ist nicht viel, verglichen mit dem Vorteil den man aus dem Inhalt ziehen kann. Daher kann ‚Inbound!‘ bedenkenlos empfohlen werden.

Direkt zum Produkt

Uwe Hannig – Marketing und Sales Automation

Pay per Lead Uwe Hannig erklärt, was es mit den Begriffen Marketing und Sales Automation auf sich hat. Er stellt Werkzeuge vor, die in der Praxis eingesetzt werden können, um wiederkehrende Prozesse durch Automation erfolgreich einzuführen. Dabei berichtet der Autor auch von seinen eigenen Marketing-Erfahrungen und lässt den Leser an seinem profunden Wissen teilhaben. Zunächst wird die Durchführung eines erfolgreichen Email-Marketings erklärt, um dieses später mit der Automation zu verknüpfen. Besonderen Wert legt der Autor auf das Ineinandergreifen von Vertrieb und Marketing, und wie man dadurch die Anzahl von Pay per Leads deutlich erhöhen kann. Dieses Buch ist sowohl für Mitarbeiter in kleinen, als auch für solche in mittleren Unternehmen geeignet.

Direkt zum Produkt

Pay per Lead – Provisionen durch geschicktes Marketing erhöhen

Bei Pay per Lead handelt es sich um eine Abrechnungsmethode im Affiliate-Marketing. Pay per Leads sind in der Regel erfüllt, wenn ein Besucher einer Webseite dazu gebracht wurde, eine bestimmte Handlung durchzuführen. Dabei kann es sich beispielsweise um den Kauf eines Produktes, um die Anmeldung zu einem Newsletter oder um die Teilnahme an einer Umfrage handeln. Wurde eben diese Handlung durchgeführt, dann erhält der Werbende eine Provision vom Auftraggeber. Entsprechend wichtig ist es, möglichst viele Pay per Leads zu generieren und dadurch möglichst viel Umsatz zu erwirtschaften. Dies ist dauerhaft aber nur möglich, wenn man die richtigen Marketing-Maßnahmen trifft. Wobei dies gar nicht so leicht ist, denn die Möglichkeiten im Bereich Marketing sind unglaublich vielseitig. Wer mehr über dieses Thema wissen möchte, der kann sich an den 5 ausgewählten Ratgebern orientieren. In diesen werden diverse Marketing-Maßnahmen vorgestellt, die sich in der Praxis bereits bewährt haben.

Hier geht es zum Hauptartikel Lead Marketing zurück.